Stimmen von Teilnehmerinnen



"Das Seminar hat mir geholfen, mögliche Entscheidungsrichtungen genauer hinsichtlich meiner Bedürfnisse und Ängste unter die Lupe zu nehmen, versteckte Annahmen zu identifizieren und den unterschiedlichen Anteilen in mir aufmerksamer zuzuhören.
Besonders hilfreich empfand ich dabei den Austausch in der Gruppe sowie die interessierten Nachfragen und spannenden Perspektiven von euch als Leiterinnen. Dabei hatte ich das Gefühl, dass Ihr allen Anteilen in uns gegenüber eine wertschätzende Haltung einnehmt, was mir erlaubt hat, mich voller Vertrauen auf diesen Prozess einzulassen.
Ich fühle mich nach dem Seminar gestärkt, eine bewusste Entscheidung zu treffen. Danke! "
Karina


"In der Kinderfrage staut sich einiges zusammen: Eigene Wünsche, Unsicherheiten, gesellschaftliche Vorstellungen, Zukunftspläne, Erwartungen an eine Partnerschaft und Erfahrungen aus der Herkunftsfamilie. Das Seminar half mir zu sortieren, was ich eigentlich wirklich will. Danke!"
Annabelle


"Ich nehme die außerordentlich positive Erfahrung des Seminars gerade noch überall mit hin. Ich habe bei dem Seminar abgesehen von dem, was mich in Sachen Kinderfrage beschäftigt, vor allem gelernt, wie kraftvoll so eine Gruppenerfahrung ist. Das hätte ich vorher nie gedacht. Ich bin traurig, dass ich aus allen möglichen Gründen lange für solche Erfahrungen und Runden nicht offen war und gelernt habe, sie zu belächeln. Wie dumm. Und was für ein politischer Irrtum, denke ich: Was wohl los wäre, wenn sich alle Frauen immer wieder so zusammenfänden.
Ich möchte mich bei Anna und Sarah auch noch mal für diese Erfahrung bedanken, ein Nebenprodukt, sozusagen, aber so ein wertvolles! Ich werde es auf jeden Fall weiterempfehlen."
Nelly


"Nach dem Kurs von Sarah und Anna fühle ich mich nicht mehr kinderlos oder kinderwünschend, sondern einfach frei Ich-selbst zu sein."
Sonja


Ich habe euch als Seminarleiterinnen total liebevoll und offen empfunden. Ihr habt es geschafft durch eure Persönlichkeiten eine Atmosphäre der Wertschätzung zu schaffen, in der man sich öffnen konnte. Danke. Es gab keine Einschränkungen, alles war erlaubt und durfte gesagt werden. Ihr habt es geschafft, eine Atmosphäre der Vertrautheit zu schaffen. Ich habe mich sowohl von euch als auch von der Gruppe angenommen gefühlt, genauso wie ich bin. 
Maike


"Ich bin sehr begeistert von der Atmosphäre und von den Persönlichkeiten & der Arbeit von Anna und Sarah. Ein tolles Team. Man spürte die Leidenschaft und die Erfahrung beider rund um das Thema. Möchte auch mich nochmal für die tolle Erfahrung bedanken. Wie wichtig es ist, dass es Menschen wie euch gibt, die es sich zur Aufgabe machen, Raum für sensible Themen zu schaffen, um die „Arbeit“ mit sich selbst anzustoßen und dabei im übertragenden Sinne die Hand zu halten, Gedanken zu sortieren, Gemeinschaft zu erzeugen und Lösungswege sichtbar zu machen. Und ihr macht das auf eine richtig gute Art und Weise."
Kathi


"Super angeleiteter Kurs, der dir den idealen Rahmen gibt, um deinem persönlichen Standpunkt zur Kinderfrage auf den Grund zu gehen, und in dem diverse Perspektiven ihren Raum haben dürfen."
Marie


"Ich fand die interdisziplinäre Herangehensweise (Körperübungen, Erzählrunden und Schreibübungen) richtig gut, weil das Thema selbst auch so viele Seiten hat. Ihr habt es geschafft, dass ich bei der Auseinandersetzung mit der Kinderfrage dennoch meinen ganz eigenen Fokus setzen kann. Vielen Dank!"
Regina


Des Seminar hat mich dem Kinderthema gegenüber weicher werden lassen, ich konnte mich in geschütztem Rahmen mit der Frage beschäftigen und fand den Austausch darüber enorm bereichernd. Alleine die Frage in mein Leben zu lassen, hineinzuspüren, davon überrascht zu werden, was für Aspekte zu Tage treten, hat ausgelöst, dass ich mehr Vertrauen spüren kann meiner Intuition zu folgen.
Laura


Der Kurs „Die Kinderfrage“ hat mir geholfen, den Druck raus zu nehmen. Von einem „Ich muss Kinder kriegen“ hin zu einem „Ich kann wenn ich das möchte“ und ich bin wertvoll als Frau ob mit oder ohne Kind. Der Kurs hat auch meine Beziehung gestärkt, weil ich nun offen mit meinem Freund über das Thema sprechen kann. Danke!

Johanna